Rapunzel – ein Faltenröckchen

Bei Falten denke ich ja in letzter Zeit eher an mein Gesicht als ans Nähen – ja bald schon werde ich 40. – aber dazu an andere Stelle mal mehr.

Ich habe auf dem Lillestofffestival die liebe Kristina von Firlefanz im Siebdruck Workshop kennengelernt und prompt machte Sie nach dem Festival einen Probenähe-Aufruf zu dem ich eingeladen wurde. Danke dafür!

Ein Faltenrock sollte es werden. Das Tochterkind liebt Röcke und speziell jetzt im Herbst finde ich die besonders praktisch. Denn ob mit einer Leggings oder einer Strumpfhose kombiniert, mit Sandalen oder Stiefeln – Röcke passen so perfekt zum Herbst.

Unbenannt

Rapunzel ist ein Faltenrock für Mädchen in den Größen 74 bis 164. Den Rock kannst du sowohl aus dehnbaren Materialien wie Jersey, Sweat oder Jacquard als auch aus Webware wie Cord, Jeans oder Popeline nähen. Je nach Stoffwahl ist Rapunzel alltagstauglich oder festlich – kuschelig für den Winter oder luftig für den Sommer.

Ich habe zwei Röckchen aus dehnbaren Materialien getestet und eins aus Babycord. Die Passform ist super und wenn das Mädchen sich dreht schwingt der Rock auch wunderbar!  Ist ja besonders wichtig bei den jungen Damen.

 

Die Falten sind ein besonderer Hingucker und geben dem Rock das gewisse Etwas. Mit einem Schleifen-Fakegürtel oder Gürtelschlaufen kannst du den Rock zusätzlich aufpeppen. Seitliche Eingrifftaschen sind ein praktisches Extra.

 

Das Schnittmuster wurde ausgiebig getestet und ich kann es euch Mädels-Mamas nur wärmstens empfehlen.

Im Momnet noch zum Einführungspreis bei Dawanda

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s