Schnittmusteraufbewahrung

Was haben alle Näherinnen gemeinsam ? Wenn man näht, sieht es oft aus, als wäre eine Horde Elefanten am Nähtisch vorbei gerannt und hätte Stofffetzen hinter sich hergezogen. Wo gehobelt wird, fallen bekanntlich auch Späne und das wirkt sich zunehmend auf die Ordnung im Nähzimmer aus. Stoffordnung ist ein Thema für einen weiteren Post – heute geht es erstmal um Schnittmusteraufbewahrung.

Im Netz gibt es etliche Anregungen – meine fand ich durch Zufall auf der Strasse. Eine Filmproduktionsfirma um die Ecke hatte einen Hängeregisterwagen zu verschenken. Ich transportiere das Ding nach Hause und füllte die noch vorhandenen Hängeregister mit den ersten Schnittmustern. Der Wagen passt unter meinen Nähtisch und ist durch Rollen unter den Beinen auch super beweglich.

Diese Aufbewahrung hat sich schon oft bewährt. So kann ich z.B. zu den Nähtreffen mit Unionkraftstoff die zugeschnitten Teile einfach zum Schnitt und der Anleitung in die Tasche packen und anschließend den Schnitt einfach wieder im Regal aufhängen.

IMG_4471

Und damit noch mehr Leute diese tolle Lösung nutzen geht der Post zum www.creadienstag.de

 

Advertisements

Mädchenundmehr

Ein langes Wochenende – nur mit Freundinnen! Zu ihrem runden Geburtstag im vergangen Herbst haben wir der lieben Nic ein langes Wochenende in Holland geschenkt. Was soll ich sagen? ES WAR SUPERTOLL

.

Wir haben soviel gelacht und gequatscht. Wir haben hervorragend gegessen (mhmm Tapas)  und die Sonne, den Wind und das Meer genossen. Wir haben sogar Sport gemacht und natürlich haben wir auch den ein oder andern Drink genossen. Shoppen in Middelburg mit anschließdem Kibbeling Verzehr war auch dabei.

So eine Auszeit ist einfach herrlich. Keine Kinder dabei – zeitlos den Tag verplempern. TOLL TOLL TOLL.

Das machen wir wieder! Ganz bestimmt! Ganz bald