ApfelLiebe

Stoffe mit Äpfel erinnern mich immer an meine Kindheit. Ich hatte eine Bettwäsche im 70er Style mit bunten Äpfel. Die habe ich geliebt!

Bei Traumbeere habe ich dann diesen wundervollen Jacquard mit Äpfeln entdeckt. Bisher hatte ich Jaqurad noch nie vernäht – aber es ging super einfacher als gedacht. Die Jacke für die Kleine ist beim Nähmarthon entstanden und hat dort schon bei den Mädels von UnionKraftStoff für Begeisterung gesorgt.

Der Schnitt ist ein Freebook von Heidimade. Die Sweatjacke Phoenix .Alle Nähschritte sind in der Anleitung wirklich gut beschrieben. Auf Bildern ist immer gut zu erkennen, wie es gemeint ist. Da gibt es andere Ebooks wo ich schon oft auf dem Schlauch gestanden habe und dann ohne Anleitung weiter gebastelt habe.

Es gibt die Variante mit Kapuze oder einfacher mit Kragen. Innen sind Belege eingenäht, so dass der Reißverschluss innen schön eingefasst ist. Auch im Nackenbereich führt der Beleg sich fort, richtig schön kuschelig. Und alles was man vielleicht beim Reissverschluss etwas verhunzt hat ist unter dem Beleg versteckt. 🙂
Es gibt ein paar Stellen, da werde ich bei der nächsten Jacke noch genauer arbeiten. Die Taschen und der untere Teil vom Reissverschluss sitzen genau gleich hoch – aber oben am Hals hätte ich sorgfältiger sein können.
Schnitt: Heidemade
Reissverschluss: StoffundStil
Andere Apfelliebhaber findet ihr hier
Advertisements

Design nähen für Miou Miou- KATRICE

Wer kennt es nicht, man bewirbt sich das ein oder andere Mal zum Probenähen. Tatsächlich hatte ich nun schon zum dritten mal Glück und durfte dabei sein.

Mechthild von Miou-Miou hatte einen Aufruf zum Design nähen  einiger ihrer Modelle in XL gestartet. Ja XL – ich bin nicht zierlich. 6 Schnitte standen zur Auswahl und meine Wahl fiel auf KATRICE.

Der Papierschnitt für 6 verschiedene Modell kam per Post und ich konnte noch vor meinem Geburtstag Mitte Januar loslegen.

original.JPEGEin Geburtstagsshirt für mich! Den wunderbaren Stoff nach dem Design von kluntjebunt bei Lillstoff hatte ich schon lange zum Streicheln im Nähzimmer liegen.

Bei Papierschnitten, bei Schnitten aus Zeitschriften und auch bei Kinderschnitten, die ich in verschiedenen Größen haben will nutze ich gerne meine Baumarktfolie zum Schnittabnehmen. Besonders gut finde ich auch, dass man bei Stoffen mit Mustern schon beim Zuschnitt erkennen kann, wie das Muster auf dem Teil liegt. Ein Blogbeitrag über die Folie findet ihr auch bei unionkraftstoff.de

Ich entschied mich für Modell A – lies aber die Zierschleife weg, da ich die bei einem derartig gemusterten Stoff zuviel fand.

Ich mag besonders die Bündchen aus dem gleichen Stoff und den Halsausschnitt mit Beleg und Gummiband.

Das Shirt habe ich in Gr. 46 genäht – das nächste Modell wird wohl eine Gr. 44. Mit Sicherheit wird es aber noch weitere Modelle geben. Mit Kurzen Armen für den Sommer? Mit zwei verschiedenen Stoffen? Wer weiß!

Der Beitrag geht auch zu den lilleLiebLinks #07/17 und zum #7/17 RUMS lieblinks-collage

12 von 12

Draußen nur Kännchen! Nun ja zwölf von zwölf – was so ein Tag mit sich bringt. Es ist Sonntag! Ruhe in unserer Familie – Fehlanzeige. Direkt nach dem ersten Morgenkaffee wird aus dem Indianer Buch das Rezept für getrocknetes Rindfleisch zubereitet. Am Vortag hatten wir einen gefrorenen Brocken in dünne Scheiben geschnitten.


Die Kinder ziehen sich zum Spielen zurück und ich mache mir ein leckeres Honigtoast mit dem  Honig von Bienwerk aus Köln – lecker!img_9614

Ich finde sogar noch Zeit mich ins NähZimmer zurückzuziehen und ein paar Dinge zu beenden, die ich am Vorabend begonnen hatte. Ich probiere das erste Mal eine Fakecovernaht – Schnittmuster war mal wieder die Sverre Teens von meinHerzWelt, diesmal in kurz. Ich finde es ist ganz gut gelungen. Außerdem  nähe ich noch das Shirt Emma fürs Mädchen zu Ende – Glitzer Glitzer Bling Bling- den Stoff hatte sie sich selber ausgesucht.


Natürlich dürfen auch ein paar Alltagspflichten nicht fehlen. Wäsche aufhängen auf dem super gebastelten WäscheReck vom Mann. Es ist aus einem alten LattenrostGestell und man kann es im Dachboden unter die Decke ziehen.


Langsam kommt die Sonne raus, noch schnell die Hühner versorgen (Mist Foto vergessen)  und ab geht’s zum Tanzauftritt im Karneval mit de Danzmüüs.
Zum Abschluss lecker Pommes und ab nach Hause wo Mann und Sohn warten. Der Mann hat endlich auch mal sein, beim letzten Nähmarathon angefertigtes T-Shirt, an und ist sehr zufrieden.


Außerdem kann ich noch meine neuen Hausschuhe aus der Waschmaschine holen –  fertig gefilzt ab an die Füße. Heute ist auch  der Geburtstag vom Patenkind 1.0 – daher ein Bild von ihm als kleiner Mann ! Happy Birthday sweet 5teen!

Einzelne Teile, die in diesem Beitrag schon vorkommen, werden noch mal in gesonderten Beiträgen hier veröffentlicht – jetzt viel Spaß mit zwölf von zwölf.

Nähmarathon 2017.01

Ja endlich wieder mit der Nähgang (MeineNähGang) nähen! Im Januar war es hier auf dem Blog sehr ruhig, ich habe kaum genäht, denn ich war in der Vorbereitung für das erste MNG-Treffen im Jahr 2017.

Das bedeutet Schnitte und Stoffe aussuchen, zuschneiden, zuschneiden und zuschneiden. Insgesamt hatte ich  15 Teile zugeschnitten. Letztendlich sind es 11 „fertig“ geworden.

Leider habe ich ein bussy Woche und noch kaum eins der Teile blogtauglich abgelichtet. Aber hier kommt das traditionelle Übersichtsbild:

img_9569-bearbeitet

Ich hoffe ich kann euch einzelne Teile noch genauer vorstellen. Zu Sehen sind:

  1. Steampunk Shirt aus der Ottobre mit Pferdinand Applikation von Fabelwelt (Freebook) aus Lillestoff Sweat
  2. Top für mich aus Hamburger-Liebe Stoff
  3. 2 T-shirts für den Junior mit Stoff von Traumbeere
  4. 1 Shirt für den Mann – den Schnitt hat er selber gebastelt
  5. Frau Edda von hedinäht für mich in Senf gestreift
  6. Oversize Pulli mit Polkadots für mich
  7. Phoenix Jacke für die kleine Dame – mit dem Jacquard von Traumbeere
  8. Sachensucher Shorts von Fabelwelt (Freebook)
  9. Littel Leg Love von nEmadA (jetzt bei Stoff&Liebe) in schwarz
  10. und die Essi legins von Nähglück in Senf für mich
  11. ist eine Bluse für mich – die leider nicht ganz fertig ist, da ich ein Teil nicht zugeschnitten hatte – irgendwann veriert man den Überblick 😉

img_9567Natürlich war auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt und ja, wir haben auch unsere Schnapsregel noch!

Ich hoffe bald die einzelnen Werke genauer vorstellen zu können.

Bis dahin viel Spaß mit den Links!